Die Zukunft liegt in der Region
In immer mehr Lebensbereichen wie z. B. Ernährung, Wohnraum, Bekleidung, aber auch Lifestyle geht der nationale sowie internationale Trend in Richtung regionaler Produkte und nachhaltiger Produktion. Lokale Bio- und Bauernmärkte boomen und sind mittlerweile Teil der Ortsbilder geworden. So wurden auch regionale Produzenten und Erlebniswelten zu einem unverzichtbaren Element im Tourismus.

Mit der Kampagne „Aus unserer Region“ hat GW24 eine Initiative gestartet, die Gemeinden helfen soll ihre Ortszentren wiederzubeleben. Dabei sollen die Hauptplätze mit den dort ansässigen Betrieben gestärkt werden und in der Bevölkerung Bewusstsein dafür geschaffen werden, wie vielfältig das Angebot an regionalen Produkten und Dienstleistungen ist.

Die Kraft der Marke
Die Dachmarke „Aus unserer Region“ soll identitätsstiftende und alleinstellende Impulse für die lokalen Ein-Personen-Unternehmen sowie Klein- und Mittelbetriebe geben. Sie greift auf das zurück, was es schon gibt, was Menschen mögen und wozu sie eine Beziehung haben – zu ihrer Region, ihren Produkten, ihren Produzenten, ihren Traditionen, zu Vertrautem und letztlich zu ihrem geografischen Lebensmittelpunkt – ihrem Ort der Identifikation, ihrer Gemeinde.

Deutschlandsberg als erste steirische Gemeinde mit dabei
Am 29. April 2017 wurde die Initiative „Aus unserer Region Deutschlandsberg“ der Deutschlandsberger Bevölkerung im Rahmen des Biofestes präsentiert. Insgesamt nehmen 110 Betriebe an der Kampagne teil. Mehr dazu finden Sie hier.

Darum sollen Gemeinden mitmachen
Die Initiative fördert die regionale Wirtschaft und somit auch Arbeitsplätze. Das umgesetzte Geld bleibt daher auch in der Gemeinde. Regionalität unterstützt darüber hinaus eine positivere CO2-Bilanz – ein wichtiger Beitrag für die Umwelt und für kommende Generationen.Und sie fördert den Zusammenhalt innerhalb der Gemeinde und somit ein zukunftsfähiges Miteinander.

Die brandneue Publikation von Gerolf Wicher ist gerade erschienen. Inhaltlich aufbauend auf seiner jüngsten Erscheinung, „So kommunizieren Marken zukunftsfähig“, hat er im Auftrag der Fachgruppe Ingenieurbüros Steiermark an einem Praxishandbuch für deren Mitglieder gearbeitet.

Ziel dieses Handbuchs ist es, vor allem Ein-Personen-Unternehmen sowie kleinen und mittleren Betrieben dabei zu helfen, ihren Kommunikationsbedarf zu überprüfen und individuelle Maßnahmen zu erarbeiten. Ein umfangreicher Übungsteil soll dabei helfen.

Am 21. Oktober 2016 stellte Gerolf Wicher die Publikation bei der Fachgruppentagung den Mitgliedern in der Wirtschaftskammer vor.

Aufgrund des großen Interesses am Thema Kommunikation von CSR beim heurigen respACT Sommerbrunch gab es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer exklusiv und kostenlos einen Workshop mit Gerolf Wicher. So kommunizieren Sie Ihre CSR zukunftsfähig, lautete der Titel des ganztägigen Seminars, das im wunderbaren Ambiente des Seminarhotels Retter in Pöllauberg stattfand.

Steirische Unternehmen übernehmen gerne soziale Verantwortung. Das beweisen sowohl die zahlreichen Einreichungen beim TRIGOS 2016 als auch das Engagement vieler Betriebe, was die 17 Sustainable Development Goals (SDGs), die von den Vereinten Nationen 2015 verabschiedet wurden, betrifft. Beim diesjährigen – von respACT organisierten – CSR-Sommerbrunch nutzten die TeilnehmerInnen die Gelegenheit, sich mit steirischen TRIGOS-Nominierten und -Gewinnern sowie Local SDG Pioneers auszutauschen und zu vernetzen. 

Neben ExpertInnen im Bereich Nachhaltigkeit wurde auch Gerolf Wicher als Diskussionspartner zum Thema Kommunikation von Nachhaltigkeit eingeladen.

Mehr dazu erfahren Sie hier.

Anlässlich des Erscheinens seiner Publikation „So kommunizieren Marken zukunftsfähig“ lud Gerolf Wicher am 1. März 2016 zu dieser exklusiven Vorstellung in Linz ein. Neben der Präsentation des ganzheitlichen Praxismodelles der zukunftsfähigen Kommunikation ging er der Frage nach, wie die Kommunikation der TOP 100 Marken Oberösterreichs ausgerichtet sein sollte, um dem veränderten Kommunikationsverhalten der Zielgruppen gerecht zu werden. Und wie daraus spannende Geschichten generiert werden können.

Anlässlich des Erscheinens seiner Publikation „So kommunizieren Marken zukunftsfähig“ lud Gerolf Wicher am 11. Februar 2016 zu dieser exklusiven Vorstellung in Wien ein. Neben der Präsentation des ganzheitlichen Praxismodelles der zukunftsfähigen Kommunikation ging er der Frage nach, wie die Kommunikation der TOP 100 Marken Österreichs ausgerichtet sein sollte, um dem veränderten Kommunikationsverhalten der Zielgruppen gerecht zu werden. Und wie daraus spannende Geschichten generiert werden können. Das Dachgeschoss des Boutiquehotels Stadthalle Wien bot einen wirklich schönen und nachhaltigen Rahmen für diese Veranstaltung.

Anlässlich des Erscheinens seiner Publikation „So kommunizieren Marken zukunftsfähig“ lud Gerolf Wicher am 04. Februar 2016 zu dieser exklusiven Vorstellung in den Steirischen Presseclub in Graz ein. Neben der Präsentation des ganzheitlichen Praxismodelles der zukunftsfähigen Kommunikation ging er der Frage nach, wie die Kommunikation der TOP 100 Marken in der Steiermark ausgerichtet sein sollte, um dem veränderten Kommunikationsverhalten der Zielgruppen gerecht zu werden. Und wie daraus spannende Geschichten generiert werden können.

Am 19. Dezember 2015 hat Gerolf Wicher anlässlich des Erscheinens seiner neuen Publikation Unternehmen und Organisationen, deren Schwerpunkt im Bereich CSR und Nachhaltigkeit liegt, zu einer exklusiven Vorstellung eingeladen. Diesmal bot das Dachgeschoss des Boutiquehotels Stadthalle Wien einen wirklich nachhaltigen Rahmen. Inhaltlich wurde intensiv das Thema CSR in Verbindung mit nachhaltiger Markenkommunikation diskutiert. Fortsetzung folgt …

 

Anlässlich des Erscheinens seiner neuen Publikation hat Gerolf Wicher Kärntner Unternehmen und Organisationen, deren Schwerpunkt im Bereich CSR und Nachhaltigkeit liegt, zu einer exklusiven Vorstellung eingeladen. Diesmal bot das Seeparkhotel den perfekten Rahmen für die Veranstaltung am 12. November 2015. Inhaltlich drehte sich der Vormittag vor allem um die Zukunftsfähigkeit von Marken und um faire Kommunikation.

 

Am 11. November 2015 hat Gerolf Wicher anlässlich des Erscheinens seiner neuen Publikation Unternehmen und Organisationen, deren Schwerpunkt im Bereich CSR und der Nachhaltigkeit liegt, zu einer exklusiven Vorstellung im Steirischen Presseclub in Graz eingeladen. Inhaltlich ging es am Vormittag vor allem um die Zukunftsfähigkeit von Marken und um faire Kommunikation.